AM - Modellbau GbR

Anspruchsvolle Gleispläne - Intelligente Lösungsvorschläge
5
Der folgende Planungsauftrag ist eine sogenannte an-der-wand-Anlage.

Mit den Raummaßen von 3,5 m und 4,0 m kein leichtes Unterfangen. Zumal ein 3m² großer Arbeitsraum frei gehalten werden mußte. Daraus ergab sich eine „L“-förmige Grundform. Gebaut werden sollte mit dem Märklin-Gleis-System. Aufgrund der vorgegebenen Anlagenfläche wurde ein sechsgleisiger Durchgangsbahnhof an einer eingleisigen Hauptstrecke geplant. Die vier Bahnsteigleise des Bahnhofes sind bis zu 2,20m lang und bieten somit ausreichend Platz für längere Personenzüge. Die maximale Nutzlänge beträgt 2,60m. Für Güterzüge ist dies bezogen auf die Anlagengröße eine beachtliche Länge. Eine Drehscheibe mit einem dreigleisigem Lokschuppen und mehreren Freiständen ergänzen diesen Bahnhof harmonisch.

Eine Paradestrecke darf auch auf dieser Anlage nicht fehlen. Obwohl die Anlage im Landschafts- und Streckenbereich nur 60-80 cm tief ist, konnte sie zur Freude des Auftragsgebers zweigleisig ausgeführt werden. Sie dient zum einem als Zuführung zum Schattenbahnhof, zum anderen kann über einen  Abzweig auf freier Strecke ein Zug die Paradestrecke verlassen und über eine unsichtbare Verbindung wieder zurück zum Bahnhof fahren. Auf der sichtbaren Ebene legt ein Zug auf der Hauptstrecke insgesamt 28 m zurück. Wenn man den mit 5 m geringen Tunnelanteil abzieht, bleiben 23 m sichtbare Strecke übrig. So mit können Sie Ihre schönen Züge ausgiebig betrachten.

Eine abzweigende Nebenbahn ist selbstverständlich auch dabei. Sie endet nach ca. Zehn Metern Fahrt in einem dreigleisigen Bahnhof.

Mehre Fabrikanschlüsse und insgesamt Zehn Abstellgleise in den beiden Bahnhöfen bieten die Grundlage eines umfangreichen Rangierbetriebes. Die sichtbare Strecke lässt das Betrachten längerer Zuggarnituren zu. Eine 60cm breite Klappe hinter der Tür sichert einen bequemen Zugang zum Innenraum.

Über eine Gleiswendel wird der Schattenbahnhof erreicht, der für 16 Zuggarnituren bis zu einer Länge von 2,20 m ausgelegt ist.

Auch diese Anlage wird digital gesteuert. Ein PC und eine Software steuern die einzelnen Züge. Die Software überwacht die Zugfahrten, das Einsortieren in die freien Schattenbahnhof-Gleise und regelt den Verkehr auf den eingleisigen Streckenabschnitten. Mit der von uns verbauten Technik und einer sauberen Verarbeitung ist ein jahrelanger Fahrspaß garantiert.

Ihr AM-Modellbau Team


zurück
zum Inhalt
weiter
zurück
Home
weiter